Tischwäsche aus Leinen pflegen: Damit Ihre Tafel immer frisch aussieht

Tischdecken und Servietten aus Leinen verleihen jedem Essen einen Hauch von Eleganz. Aber im Gegensatz zu Einwegoptionen benötigen diese schönen Textilien etwas besondere Pflege, damit sie optimal aussehen. Hier ist eine Anleitung, damit Ihre Tischwäsche aus Leinen lange frisch, sauber und haltbar bleibt.

fuchsiaflowersonnaturaltablecloth
fuchsiaflowersonnaturaltablecloth

Waschen:

  • Kaltes oder warmes Wasser: Vermeiden Sie heißes Wasser, da dies die Fasern mit der Zeit schwächen kann. Wählen Sie je nach Farbe einen Kalt- oder Warmwaschgang (kalt für Buntwäsche, warm für Weißwäsche).
  • Schonwaschgang: Seien Sie sanft zu Ihrer Wäsche! Verwenden Sie den Fein- oder Schonwaschgang Ihrer Waschmaschine.
  • Farben trennen: Waschen Sie weiße und bunte Wäsche getrennt, um ein Ausbluten der Farben zu verhindern.
  • Mildes Waschmittel: Verzichten Sie auf aggressive Waschmittel. Verwenden Sie ein mildes, vorzugsweise natürliches Waschmittel für Feinwäsche.
  • Weg mit dem Weichspüler: Weichspüler kann Rückstände auf Leinen hinterlassen, wodurch es weniger saugfähig wird und seine natürliche Sprödigkeit verliert.
  • Wäschebeutel: Verwenden Sie für empfindliche Wäschestücke mit Spitze oder Verzierungen einen Wäschesack, um sie vor dem Einhaken zu schützen.

Trocknen:

  • Lufttrocknen ist am besten: Trocknen Sie Ihre Tischwäsche aus Leinen möglichst an der Luft. Hängen Sie sie draußen auf die Leine (idealerweise im Schatten) oder legen Sie sie flach auf einen Wäscheständer im Haus. Leinen trocknet schnell, sodass Sie nicht lange warten müssen.
  • Trocknen im Trockner auf niedriger Stufe (optional): Wenn Sie unbedingt einen Trockner verwenden müssen, wählen Sie die niedrigste Stufe. Übermäßiges Trocknen kann Ihre Wäsche einlaufen lassen.

Bügeln (optional):

Leinen knittert leicht, aber Sie können es wieder aufbügeln, damit es glatt wird. Bügeln Sie es, solange es noch etwas feucht ist, auf der höchsten für den Stoff geeigneten Stufe (siehe Pflegeetikett). Gehen Sie dabei vorsichtig vor und vermeiden Sie zu starkes Bügeln, da dies den Stoff versengen kann.

Flecken:

  • Schnelles Handeln: Je schneller Sie einen Fleck behandeln, desto leichter lässt er sich entfernen. Tupfen Sie verschüttete Flüssigkeiten mit einem sauberen, saugfähigen Tuch auf. Nicht reiben, da dies den Fleck vergrößern kann.
  • Flecken vorbehandeln: Je nach Fleckentyp mit einem natürlichen Fleckenentferner oder einer Lösung aus Backpulver und Wasser vorbehandeln.
  • Pflegeetikett beachten: Beachten Sie immer das Pflegeetikett für spezifische Anweisungen zur Fleckenentfernung für Ihre Wäschestücke.

Aufbewahren:

  • Sauber und trocken: Bevor Sie Ihre Wäschestücke aufbewahren, stellen Sie sicher, dass sie vollständig sauber und trocken sind. Feuchtigkeit kann zu Schimmelbildung führen.
  • Locker falten oder rollen: Vermeiden Sie enge Falten oder Knicke, die dauerhafte Spuren hinterlassen können. Falten Sie Ihre Wäschestücke locker oder rollen Sie sie zur Aufbewahrung um eine Papprolle.
  • Kühler, dunkler Ort: Bewahren Sie Ihre Wäschestücke an einem kühlen, dunklen Ort, fern von direkter Sonneneinstrahlung, die die Farben verblassen lassen kann.

Indem Sie diese einfachen Pflegetipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Tischwäsche aus Leinen viele Mahlzeiten lang Ihren Tisch ziert und dabei fantastisch aussieht.

Februar 23, 2023

Nosagunterfederung

BEMERKUNGEN

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert